Samstag, 21.7.2018, 17:42
KGS Wiesmoor
Schulstraße 8, 26639 Wiesmoor

Sek.I Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 0  
Fax: 0 49 44 / 92 74 22

Sek.II Büro:
Tel: 0 49 44 / 92 74 10
Fax: 0 49 44 / 92 74 11
Hochbegabtenförderung als Ergänzung zur Defizitförderung
Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler im Verbund mit den Wiesmoorer Grundschulen

Fähigkeiten und Eigenschaften besonders begabter Kinder
  • Hohe Informationsrate, gutes Gedächtnis
  • Hervorragendes Verständnis für Probleme und Sachverhalte
  • Breites Interessenspektrum
  • Hohes Sprachniveau
  • Fähigkeit zu originellen Lösungen und Ideen
  • Hohe Sensibilität
  • Gefühl des Andersseins, Selbstbewusstsein
  • Starkes Bedürfnis nach Gerechtigkeit, hohe moralische Ansprüche
  • Ausgeprägter Sinn für Humor, Situationskomik und Ironie
  • Ausgeprägte Fähigkeit, ökologische und psychosoziale Probleme zu erfassen und zu überdenken

Wer kann wie gefördert werden?
  • Förderung der kognitiven Intelligenz in den Jahrgängen 1 – 10
  • IQ-Test ist nicht notwendig zum Erkennen einer Hochbegabung
  • IQ (ab 130) nur ein Anhaltspunkt: ca. 2 – 3 % der Schülerinnen und Schüler
  • oft bestehen besondere Stärken in Teillernbereichen
  • in Hochbegabtenverbünden in Niedersachsen werden im Durchschnitt 7,9 % der Schüler gefördert (mit weiten Spannen von 2 – 20 %)
  • Begabungsförderung in der Schule durch
    - Akzeleration (Verkürzung der Schulzeit)
    - Enrichment (Anreicherung und Ausweitung des normalen Unterrichts) - Mischformen
  • Ziel ist es immer, das einzelne Kind zu fördern

Zum Schuljahr 2009/2010 werden wir die besonders begabten Schülerinnen und Schüler nicht mehr vorrangig in Form von Zusatzangeboten am Nachmittag, sondern im Unterricht integriert nach dem sogenannten "pull-out"-System fördern.

Dabei wird in einzelnen Jahrgängen der Unterricht in Mathematik, Englisch und Deutsch einmal wöchentlich parallel organisiert. Die jeweiligen Fachlehrer entscheiden dann, welche Schülerinnen und Schüler in ihrem Fach besonders begabt sind und diese Kinder gehen dann gemeinsam zu einer Lehrkraft, die mit ihnen vertiefend zum "normalen" Unterricht arbeitet.

Bestehen bleiben darüber hinaus die Angebote:
  • Schach spielen     (Jahrgänge 4 bis 13)
  • DELF-Sprachdiplom     (Jahrgang 10)
Druckansicht           Login       Sitemap